Hl. Barbara

Die Heilige Barbara

Der Legende nach soll sie im 3. Jahrhundert die Tochter des Heiden Dioscorus gewesen sein. Ihr Vater hielt sie in einem Turm versteckt, um ihre Schönheit zu hüten. Als sich Barbara zum Christentum bekannte wurde ihr Vater wütend und zerrte sie zum provinziellen Richter, der sie zu Folter und Tod durch Enthaupten verurteilte. Dioscorus exekutierte das Urteil persönlich – dafür wurde er auf dem Heimweg vom Blitz getroffen und zu Asche verbrannt.
Manche suchen die Herkunft der Heiligen Barbara im ägyptischen Heliopolis, andere in Nicomedia (heute Izmit, Türkei) oder einer Stadt in der Toskana.
Die Heilige Barbara ist eine der 14 Schutzheiligen und wird bei Gewittern angerufen. Außerdem ist sie die Schutzheilige der Bergleute, Glocken- bzw. Kanonengießer und der Artillerie. Oft wird sie mit einem Turm und mit einem Schwert dargestellt.
Der Festtag der Heiligen Barbara ist am 4. Dezember.